Direkt zum Inhalt

Speisesaal der Abtei von Bijloke in STAM

Das letzte Abendmahl
Anonym
Vlaamse Meesters in Situ STAM

An der östlichen Wand ist über der Tür auf einer Breite von zehn Metern das Abendmahl dargestellt, das in Reflektorien von Abteien ein übliches Thema war. Darüber ist die Segnung der Maria zu sehen. Auf der oberen Seite sehen Sie den Heiligen Christophorus und Johannes den Täufer. Die Wandbemalungen bilden eine Einheit. Abgebildet ist die Ankunft des Messias und die Erfüllung von Gottes Gelöbnis an die Menschheit während des Abendmahls. Die Ankunft Christi wurde durch Christophorus und Johannes den Täufer vorbereitet und durch Maria ermöglicht. Sie sind ‘Christusträger’ oder Vorboten des Herrn.

Speisesaal der Abtei von Bijloke in STAM

Das Stadtmuseum STAM ist in der Bijloke-Abtei ansässig, einem Ort mit einer langen und reichen Vorgeschichte, die übrigens eng mit der Geschichte der Stadt Gent verwoben ist. Den schönsten Raum des Abteigebäudes bildet das Refektorium, ein großer gotischer Raum mit originaler Wandbemalung aus dem 14. Jahrhundert Sieben Spitzbögen tragen ein hölzernes Tonnengewölbe, das einen Raum von 31 m Länge um 10 m überspannt. Wie im Mittelalter üblich, wurden die Mauern mit Kalk-, Mörtel- und Farbschichten bearbeitet.

Godshuizenlaan 2
Gent
Vorübergehend geschlossen