Direkt zum Inhalt

Sankt-Gertrudis-Kapelle, Schloss von Gaasbeek

Die Vision der Heiligen Gertrudis
Gerard Seghers
Vlaamse Meesters in Situ Gaasbeek Sint-Gertrudiskapel, kasteel van Gaasbeek

Die frühmittelalterliche Heilige Gertrudis von Nivelles war vor allem für ihre Gastfreundschaft gegenüber Pilgern bekannt. Sie ließ Kirchen, Kapellen, Schulen und Hospitale errichten und sorgte für Arme und Bedürftige. Gertrudis besaß umfangreiche biblische Kenntnisse und bekam mystische Visionen, wie auf diesem Leinengemälde zu sehen ist. Die Heilige wurde bei Ratten- und Mäuseplagen, Fieber und Schwachsinnigkeit herbeigerufen. Sie wird mit Mäusen um ihren Stab abgebildet. Der bekannte Barockmaler Gerard Seghers malte im Stile von Caravaggio und Rubens.

Sankt-Gertrudis-Kapelle, Schloss von Gaasbeek

Schloss Glasbeek befindet sich in einem Park einer Größe von 49 ha, der im 17. Jahrhundert angelegt worden ist und sich sowohl durch beeindruckende Alleen als auch durch kleine Wanderwege auszeichnet. Die Gebäude sind aus historischer Sicht mit dem Schloss verbunden: die barocke Sankt-Gertrudis-Kapelle, der barocke Musikpavillon mit der einzigartigen Stuckdecke, die neogotische Scheune, der achteckige Pavillon mit der Pulverkammer, der klassizistische Triumphbogen zu Ehren Napoleons und die Hausmeisterwohnung, die heute die Brasserie Graaf van Egmond beherbergt. Die Gemälde sind im ehemaligen Kutschenhaus zu sehen. Gemeinsam mit den drei großen Teichen ist dies ein Ort, um zur Ruhe zu kommen.

Kasteelstraat 40
Lennik
Vorübergehend geschlossen
Teil dieser Route: